Aufgaben & Stress

Belastende Aufgaben

Anforderungen sind also aus Perspektive Gesundheitsförderung im Prinzip positiv zu werten. Sie können aber auch zu hoch oder zu gering sein. Prüfen Sie in diesem Zusammenhang folgende Fragen:

  1. Sind die Aufgaben der Auszubildenden zu anspruchsvoll bzw. zu «schwierig»?
  2. Ist die geforderte Arbeitsmenge (über längere Zeit) zu hoch?
  3. Haben die Auszubildenden zu wenig zu tun?
  4. Sind die Auszubildenden zu wenig gefordert, ist ihre Arbeit zu «eintönig»?

Sowohl zu hohe als auch zu geringe Anforderungen bedeuten auf Dauer ein Risiko für das Befinden und die Psychische Gesundheit der Auszubildenden. Weitere Belastungen durch die Arbeitsaufgabe und -organisation auf die Sie achten sollten:

  1. Gibt es häufig ungeplante Unterbrechungen, die vermeidbar bzw. unnötig sind?
  2. Fehlen häufig notwendige Informationen zur Erledigung der Aufgaben?
  3. Liegen oft falsche Informationen vor?
  4. Bestehen häufige, emotional belastende Kontakte mit Kund/innen, Patient/innen etc.?
  5. Existieren belastende Umgebungsbedingungen wie Lärm, schlechtes Klima usw.?

Solche Merkmale der Arbeitsaufgaben, der Arbeitsorganisation sowie der Arbeitsumgebung können ebenfalls psychisch belasten, möglicherweise entsteht Stress.

Downloads

Materialien

Alle Materialien und hilfreiche Links zu den Themen.

Themen

Themen

Überblick zu: Führung von Lernenden, Besonderheiten des Jugendalters, Aufgaben & Stress, Motivation & Leistung.

Über uns

FWS Apprentice

Informationen zum Gesamtprojekt FWS Apprentice.